Page 11

Willmy Magazin Nr. 8 | Oktober 2015

INTERVIEW KÖPKE nicht Nummer 1 zu sein, war nicht von der Hand zu info weisen. Aber auch hier habe ich gelernt, die Situation anzunehmen und mich in den Dienst der Mannschaft zu BUSINESS-ANGEBOTE stellen. Leider konnten wir 1994 mit unserer Leistung •Unternehmen können Andreas Köpke für Vorträge, als Mannschaft nicht überzeugen. Ich bekam dann Seminare oder Incentives engagieren. Die Inhalte reichen meine Chance 1996 als Nummer 1 und habe diese dabei von Teamgeist über Motivation bis zu Konfliktma- entsprechend genutzt. Dass wir Europameister wurden, nagement. •Anfragen an: war umso schöner. Das Endspiel im Londoner Wembley- SSC GROUP / SSC Vertrieb Deutschland GmbH Stadion mit dem Sieg gegen Tschechien war für uns ein Sophia Görlach Ritterschlag. Den Pokal zu holen, war ein super Gefühl. Hauptstraße 25, 91236 Alfeld Aber generell gilt: Nach dem Turnier ist vor dem Tel.: 09157 2133597 Turnier. Und genau das muss die Einstellung sein: sich E-Mail:info@sportsandsales.com immer wieder neu zu motivieren und sich nicht auf sportsandsales.com Erreichtem auszuruhen. Das war meine Motivation als Spieler und auch jetzt als Trainer. Man muss sich immer wieder aufs Neue beweisen und seine Leistung bringen. willmy magazin: Ein Managementthema ist zurzeit Natürlich gibt es Rückschläge und ein Weg ist nicht Resilienz, also die psychische Widerstandsfähigkeit immer nur gerade, aber vor allem aus Niederlagen und in Krisen. Inwieweit lassen sich dabei Techniken oder Rückschlägen kann jeder lernen. Erfahrungen aus dem Profifußball und dem Torwart- training auf das Berufsleben übertragen? willmy magazin: Vor der WM 2006 mussten Sie dann Andreas Köpke: Das Prinzip ist ja überall gleich: Es als Torwarttrainer selbst entscheiden, wen Sie im Tor sehen gibt eine Drucksituation – ob das nun ein gegnerischer wollen: Die Entscheidung fiel gegen Oliver Kahn und für Angriff im Fußball oder eine schwierige Aufgabe im Jens Lehmann. Wie gehen Sie mit solchen Konflikten um? Management ist – und man muss damit umgehen und Andreas Köpke: Entscheidungen gehören zum agieren. Das Wichtigste ist es, immer einen klaren Kopf Trainer-Dasein und müssen getroffen werden. Wer nichts zu bewahren und sich auf das Wesentliche zu konzen- entscheidet, kann seine Ziele nicht erreichen. Für uns als trieren. Welche speziellen Techniken dann für den Team war klar, dass wir hier im Sinne der Mannschaft Einzelnen sinnvoll sind, lässt sich nicht pauschalisieren. agieren müssen und somit die Interessen einzelner für die Interessen des Teams zurückstehen müssen. Als willmy magazin: Nach der vergangenen WM wurde Profisportler können wir als Trainer und die Spieler damit vor allem die Teamleistung herausgestellt. Was würden umgehen, auch wenn es manchmal nicht leichtfällt. Das Sie aus Ihrer langen Erfahrung sagen: Kann man so war bei Oliver und Jens damals auch so. etwas wie Teamgeist bewusst fördern? Wenn ja, wie? Andreas Köpke: Ja, das kann man und das tun wir willmy magazin: Zu den Themen Konflikt- im Trainerstab der Nationalmannschaft auch gezielt. management, Teamwork und Motivation geben Sie Hinter einem erfolgreichen Team auf dem Platz steht Seminare für Führungskräfte. Welche Kernbotschaft auch immer das Team hinter dem Team. Nur gemeinsam ist für Sie dabei wichtig? kann man erfolgreich sein. Fußball ist kein Individual- Andreas Köpke: Das Wichtigste für Unternehmen sport und ein Unternehmen besteht auch nicht aus einer und Sportler ist es, Ziele zu setzen und den Weg dorthin einzelnen Position. Jeder muss sich auf seine Aufgaben für sich und sein Team zu definieren. Denn für beide konzentrieren und diese bestmöglich erfüllen – immer gilt: Wer die Nummer 1 werden und bleiben will, muss das gemeinsame Ziel im Auge. Fördern kann man trainieren wie die Nummer 2. Das heißt, alles zu geben diesen Teamgeist beispielsweise mit teambildenden und sich nicht auf dem Erreichten auszuruhen. Maßnahmen und Events – auch das machen wir bei der Willmymagazin | oktober 2015 11


Willmy Magazin Nr. 8 | Oktober 2015
To see the actual publication please follow the link above